Workshops mit Joe Provisor

Joe Provisor
Joe Provisor, USA
Councilkreis
Councilkreis
Council an Schulen geht auch im Freien
Council Mitte
Council - Der große Rat
Council Spirit
Council Spirit

Zu Joe Provisor:
Teacher, Therapist und Council-Trainer. Als Direktor des Ojai Foundation’s Council in Schools Programms (CIS) und des Council Practitioners Centres (CPC), führte er Council an über 40 Schulen ein, für mehr als 800.000 Schüler. Heute sitzen im Rahmen des Programms täglich über 5000 SchülerInnen im Council. Joe Provisor gibt auf internationaler Ebene Trainings für Pädagogen, Therapeuten sowie für Führungskräfte und Firmen, und wendet diesen Prozess in seiner therapeutischen Praxis an.

Seine Workshops bei uns in 2019:

  1. offener Vortragsabend
  2. CIS Level 2 Workshoptag
  3. Council in Schulen Workshop zweitägig
  4. CIS Restorative Practices zweieinhalbtägig

1. Vortragsabend: Wahrhaftig sprechen - Achtsam zuhören
Joe Provisor wird uns in diesem Vortrag an seinem überaus reichen Schatz von Erfahrungen teilhaben lassen. Mach Dich auf einen bereichernden und sehr lebendigen Abend gefasst!
Vortragssprache: Englisch, Übersetzungsmöglichkeit wenn gewünscht.
Termin: Mittwochabend, 27. März 2019
Uhrzeit: 19-22 Uhr
Eintritt:
nach Selbsteinschätzung
Ort: N.E.W. Institut Freiburg, Marie-Curie-Str.1
Anmeldung: gelingt hier...

2. CIS Level 2 Workshoptag:
In diesem Jahr wird es eine Tagesworkshop mit Joe geben für alle die bereits Erfahrung gesammelt haben im Feld Council mit Schüler*innen, Kindern und Jugendlichen oder auf anderen Ebenen im System Schule. Es wird Raum geben für Fragen und Erfahrungsaustausch. Voraussetzung: Teilnahme an Council 1 und Erfahrung mit Council im pädagogischen Bereich.
Bist du unsicher, ob du die Voraussetzungen erfüllst, dann melde dich gerne.
Termin: Donnerstag, 28. März 2019
Uhrzeit: 9-18 Uhr
Invest: 100 -150€ nach Selbsteinschätzung

Ort: Freiburg, Ort wird noch bekannt gegeben.
Anmeldung: gelingt hier...

3. Council in Schulen Workshop
In diesem Workshop lernen Sie Council kennen und erfahren gleichzeitig, was es heißt im Council zu sein. Mit Joe versprechen dies zwei sehr lebendige Tage zu werden mit Tiefe und Ruhe, ebenso wie mit Bewegung, viel Spaß und Kreativität. Alle Fragen rund um Council und Council in Schulen haben Platz, verschiedene Counciltechniken mit Fokus auf die Anwendbarkeit in Schulen werden vermittelt. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Kurssprache ist Englisch, Übersetzungsmöglichkeiten gibt es, wenn gewünscht.
Termin: 23.-24. März 2019,
Uhrzeit: Sa. 10.-19:00 Uhr, So. 9:30-17:00 Uhr
Kursgebühr: 220-300,- € nach Selbsteinschätzung!
Bei finanziellen Schwierigkeiten sprecht uns an!
Ort: N.E.W. Institut Freiburg, Marie-Curie-Str.1
Die Anmeldung
oder bei weiteren Fragen oder Voranmeldung gelingt hier... oder telefonisch bei Stephan Straub

4. Restorative Practices, Konfliktlösungsmethode die eine achtsame Beziehungsarbeit in den Mittelpunkt stellt.
In Amerika sind die Schulsysteme nach einem Grundsatz zur Förderung der sogenannten „Restorative Justice“ aufgebaut – also einem Verständnis von Gerechtigkeit, das auf „Wiedergutmachung“ oder „Wiederherstellung“ basiert. Als Ausbilder und Trainer für das Los Angeles Unified School System mit mehr als 30 Jahren Erfahrung, kennt Joe den Unterschied zwischen solchen Grundsätzen und deren tatsächlicher Umsetzung.
Leider konzentrieren sich viele Institutionen eher auf die Konfliktbewältigung und Konfliktlösung als auf die Erschaffung einer soliden Grundlage für Beziehungen. Joe ist der Auffassung: "Wenn es keine sinnvolle Beziehung gibt, gibt es nichts, das wiederhergestellt oder wiedergutgemacht werden könnte." Beverly Title sagt dazu: "Wiedergutmachung ist Verantwortlichkeit in einem Kontext der Sorgfalt." Diesen Kontext der Sorgfalt herzustellen, ist die wahre Herausforderung, der wir in unseren Beziehungen und Organisationen begegnen.
Wiederherstellungs- oder Wiedergutmachungspraktiken sind Geschenke von Menschen, die sehr erdverbunden und in wahrer Nähe zueinander lebten – Menschen, deren Weltanschauung davon ausgeht, dass wir zueinander gehören und niemand entbehrlich ist. Dieser Workshop würdigt dieses Weltbild, indem er die Rolle des gemeinsamen Councils (also in einem „Rat“ zusammensitzen) betont, eine Praxis des verstärkten mitfühlenden Bewusstseins für sich und andere. Wir werden in diesem Workshop persönliche Wiederherstellungspraktiken erfahren und durchleben, die uns auch in Zeiten großer Zwietracht und Unsicherheit zu unseren Besten zurückkehren lassen. Wir werden dabei auf moderne, kreisbasierte Strategien und auf die gewaltfreie und transformativen Kommunikation  zurückgreifen, um Konflikte zu erforschen, sowie aus der Arbeit von Paolo Friere und Augusto Boal schöpfen und an indigene Praktiken anknüpfen, die dazu dienen eine Gemeinschaft wieder in ihrer Ganzheit zu überführen.
Dies ist ein Workshop für alle, die – in welcher Form auch immer – mit anderen Menschen zusammenarbeiten. Zwar beruht Joes Erfahrung hauptsächlich auf dem Training des Personals öffentlicher Schulen, der Schüler*innen selbst und Menschen, die in der Bildungsbürokratie tätig sind. Jedoch sind die Praktiken, die er lehrt, genauso für Einzelpersonen, Paare, Eltern, Familien, Unternehmer, Therapeuten, Erlebnis-, Natur- und Abenteuerpädagog*innen, sowie Jugendgruppenleiter*innen übertragbar. Für all diejenigen, die zuvor den „Council an Schulen“ Workshop mit Joe besucht haben, wird es in diesem Workshop die Möglichkeit geben besonders Ihre „Zeugenpraxis“ (also das sogenannte „witnessing“) weiter zu vertiefen.
Termin: 29.-31.3.2019

Uhrzeit: Fr. 17-20 Uhr, Sa. 10.-19 Uhr, So. 9:30-17:00 Uhr

Kursgebühr: 250-330,- €
nach Selbsteinschätzung! Bei finanziellen Schwierigkeiten sprecht uns an!
Ort:
N.E.W. Institut Freiburg, Marie-Curie-Str.1
Die Anmeldung
oder bei weiteren Fragen oder Voranmeldung gelingt hier... oder telefonisch bei Stephan Straub