Familienworkshop Tic- und Tourette-Syndrom

Ein Workshop für Familien zur Stärkung der Sozialkompetenz und Förderung der Lebensqualität der Betroffenen und Angehörigen mit Tic-Störungen und dem Tourette-Syndrom

Das Konzept unserer Workshops ist nach einem ressourcenorientierten Ansatz aufgebaut. Wir schauen dabei weniger auf die Schwächen und Probleme, sondern auf die Stärken und Kompetenzen (Ressourcen) der Kinder, der Eltern und ihrem sozialen Umfeld. Für ein spannendes und erlebnispädagogisches Programm sorgen die TrainerInnen vom N.E.W. Institut Mainz, die den Familien-Workshop des IVTS zum wiederholten Male begleiten.

Für die Kinder im Alter von 8 – 16 Jahren haben wir ein erlebnispädagogisches Programm entwickelt, in dem es vor allem darum geht, Freude und Spaß miteinander zu haben.

Im Vordergrund stehen Kennenlernspiele, Warmingup-Spiele, Wahrnehmungsspiele, Vertrauens- und Kooperationsspiele, Abenteuerspiele, Abenteueraktionen und Reflexionsübungen.

In Gesprächs- und Reflextionsrunden wird eine altersgerechte Aufarbeitung des Erlebten gewährleistet, die den Transfer in den Lebensalltag mit einschließt.

Die Eltern genießen es, in Ruhe im Gespräch zu sein und Zeit für den Erfahrungsaustausch zu haben.

 

Die Ziele des erlebnispädagogischen Familien-Workshops:

  • Intensive Lern- und Naturerfahrung
  • Förderung und Stärkung von Selbstbewusstsein
  • Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen bei den Kindern
  • Stärkung der Eltern-Kompetenz
  • Entwicklung von Lösungsstrategien
  • Förderung von Kreativität
  • Persönliche Ressourcen entdecken
  • Erweiterung von Bewegungs- und Handlungskompetenzen
  • Vermittlung von Erfolgserlebnissen
  • Transfer in den Alltag

 

Teilnehmer: Es können Kinder und Jugendliche mit Tics bzw. Tourette Syndrom sowie deren Geschwister und Eltern teilnehmen.

Termin: 26. – 29. Juli 2018

Verantwortliche TrainerInnen von N.E.W.: 

Jean-Philippe Becker, Dipl. Sozialpädagoge, Erlebnispädagoge

Christiane Hechler, Sozialpädagogin, Erlebnispädagogin

Teilnahmegebühren: Familiengrundgebühr

  • Fördermitglieder des IVTS e. V.: 80,- €
  • Einzelmitglieder des IVTS e.V.: 140,- €
  • Nichtmitglieder: 200,- €

In den Teilnahmegebühren sind die Kosten für die Unterkunft, Vollpension (außer Getränke) und die Seminarkosten bereits enthalten. Reisekosten können leider nicht zusätzlich erstattet werden.

Der IVTS e. V. und das N.E.W. Institut bedanken sich  für die Förderung des Projektes im Rahmen der Selbsthilfeförderung nach § 20 h SGB V bei der Techniker Krankenkasse.

Ort: Jugendherberge Hohe Fahrt am Edersee, Hohe Fahrt 1, 34516 Vöhl – Asel

Anmeldung oder bei weiteren Fragen, setzen Sie sich mit dem IVTS in Verbindung. Hier geht's zur Anmeldung beim IVTS.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte nutzen Sie rechtzeitig die Möglichkeit der Anmeldung über die Homepage des IVTS. Die Teilnehmer werden in der Reihenfolge des Eingangs registriert.

Hier geht es zum Workshop-Flyer

 

 

Einige Impressionen vom Familien-Workshop 2017