Sebastian Ewig

Jg. 1991

Aufgewachsen in einem winzigen Dorf am Rhein zwischen Schwarzwald und der Schweiz, wollte er nach dem Abi schnell in die Welt hinaus und ist in Freiburg gelandet. Dort hat er in einem heilpädagogischen Heim erste Erfahrungen sammeln dürfen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, wovon er so begeistert war, dass er ein weiteres Jahr anhängte, um als Freiwilliger in einem sozialpädagogischen Projekt in einer Favela in São Paulo zu arbeiten.

Nachdem er einmal Großstadtluft geschnuppert hatte, entschied er sich doch wieder für das kleine und gemütliche Freiburg, um dort Soziale Arbeit zu studieren. Gleichzeitig zum Studium begeisterte er sich mehr und mehr für Zirkus- und Erlebnispädagogik. Nach kurzer und erfolgreicher Suche nach dem passenden Ausbilder bei N.E.W. gelandet und dort dann auch direkt geblieben.

Wenn er nicht gerade für N.E.W. unterwegs ist findet man ihn beim Garten- und Landschaftsbau, im Theater hinter den Kulissen. Oder in südlicheren Gefilden: An einer Felswand, im Kajak, am Meer… (:

 

Mag er gerne:

  • Klettern und Bouldern
  • Draußen Spaß haben (Slackline, Frisbee, Jonglieren…)
  • Von hoch oben in tiefes Wasser springen
  • Geschichten erzählen
  • Abends ums Feuer sitzen und in die Flammen schauen
  • Sprachen lernen 


Geht gar nicht:
  

  • Diskriminierung und Ausgrenzung
  • Machogehabe
  • Unfaires Verhalten
  • Wurstsalat
  • Ballermann-Hits 


Könnte er gerne (besser):

  • Bei Regen ein Feuer anzünden
  • Arabisch
  • Tagebuch schreiben
  • Geige spielen
  • Tanzen
  • Sternbilder erkennen

 

  

 ...zurück!