Benjamin Heller

Sozi aus der schönen Rhön, der sein Zuhause in Würzburg gefunden hat. Er liebt vor allem das wandern, je abgelegener die Region, desto besser. Neben der Natur ist die Musik sein großer Freund - auch wenn er vollkommen unmusikalisch ist - wobei vor allem Drum & Bass, Hip Hop und Downtempo seine ständigen Begleiter sind. Die langen Wanderungen mit Karte und Kompass, aber auch die Höhe beim Abseilen prägen seine Arbeit als Erlebnispädagoge, da er davon überzeugt ist, dass Kinder und Jugendliche dabei wirklich etwas fürs Leben lernen. Entweder um Verantwortung zu übernehmen oder um die eigenen Ängste zu überwinden.

Wenn er nicht für N.E.W. arbeitet, ist er entweder als Promoter, DJ oder Veranstalter unterwegs, jobbt als Sexualpädagoge oder er sucht irgendwo im Osten das Ferne. Aber auch entspannte Netflix-Abende sind auch mal erlaubt.

Ich war schon immer unglaublich gern in der Natur unterwegs, weshalb ich natürlich irgendwann im Laufe meines Studiums der Sozialen Arbeit durch die Arbeit auf einem Aktivspielplatz bei der Erlebnispädagogik gelandet bin. Bis dahin habe ich mich irgendwie mir verschiedensten Jobs, mal im als Springer im Club, mal bei Ikea, mal bei Obi um nur einen Teil zu nennen, über Wasser gehalten. 2018 habe ich meine Ausbildung zum Erlebnispädagogen abgeschlossen und erste Berufserfahrungen gesamelt. Ich bin bei N.E.W. weil ich meine Begeisterung für die Natur als Lernmedium mit Jugendlichen teilen will.

Mag gerne

  • Musik und tanzende Menschen
  • Gipfel und die Wege dorthin
  • Kaffee
  • Klettern und Bouldern
  • Sommer, Sonne, draußen sein
  • Lagerfeuer

Mag nicht so gerne

  • Einfach mal nichts machen
  • Schnee und Sportarten die mit Schnee zu tun haben
  • Türen mit zu niedrigen Decken
  • Helene Fischer

Würde gerne

  • Quer durch Russland trampen
  • Irgendwie die Welt retten
  • Mehr über die Sterne wissen

zurück...