Future Camp - Klimacamp für Jugendliche

KLIMAWANDEL! Was kann ich denn tun?

Überlebenstraining für eine bessere Zukunft

Die Nachrichten über den Klimawandel häufen sich immer mehr.

Fridays For Future ist in aller Munde.

Und ständig heißt es: Wir müssen etwas tun!

Ja was können wir denn eigentlich konkret tun?

Kennst du diese Frage und suchst nach Möglichkeiten?

Dann bist du bei unserem Klimacamp für Jugendliche genau richtig.

Wir möchten zusammen mit Dir auf eine Reise zur eigenen Meinungsfindung gehen. Dazu werden wir alternative Lebensräume erkunden, unser alltägliches Handeln hinterfragen und auch selbst Ideen entwickeln, wie wir uns in Bezug auf den Klimawandel einbringen können. Vielleicht können wir ja die ein oder andere Idee auch umsetzen und etwas experimentieren, wie wir auch politisch über eigene Verhaltensänderungen hinaus aktiv werden können?

Bei unserem Klimalager möchten wir uns dazu auch Raum für bewussten und kritischen Konsum nehmen.

  • Können wir zum Beispiel noch Lebensmittel, die sonst in die Tonne kommen würden, verarbeiten?
  • Und was kann man alles daraus (leckeres) machen?
  • Können wir statt Shampoo zu kaufen, vielleicht auch eigenes herstellen? Und so weiter…

Wir werden in der Woche in einer stadtnahen Hütte unser Lager aufschlagen. Von dort aus machen wir Ausflüge in die Stadt und zu verschiedenen Projekten. Natürlich wollen wir auch selbst das ein oder andere bauen, brühen, mischen, kochen, organisieren und diskutieren.

Außerdem ist es unser Ziel, bei unserem Ferienlager komplett auf Autos zu verzichten.

Das heißt wir werden versuchen, alle Ziele mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Pack also Dein Fahrrad (und natürlich Deinen Helm) ein!

Du hast kein eigenes Fahrrad, oder der Transport bei Deiner Anreise wäre viiiiel zu kompliziert, weil Du von weit weg kommst?! No Problemo. Dann organisieren wir Dir in solchen Ausnahmefällen gerne ein Leihrad.

Was so alles passieren könnte…

  • Bau einer Recyclinghängematte
  • Besuch und Mithilfe bei der Solidarischen Landwirtschaft
  • Lebensmittelrettungen in Freiburg
  • Allerhand Brauchbares selbst herstellen, zum Beispiel: Aufstriche, Wachstücher, Naturkosmetik, Käse und und und...
  • Entdeckungstour im Wald: Wo sieht man denn den Klimawandel hier überhaupt?
  • Diskutieren und ins Gespräch kommen – politisch aktiv werden

Also auf geht’s. Lasst uns ins Tun kommen und die Welt ein kleines bisschen mitgestalten :)

Wann:

25.-30. Oktober 2020 / 5 Nächte, Treffpunkt Montag um 16:00 Uhr am N.E.W. Büro, Rückkunft Freitag ca. 15:00 Uhr

Wo:

in einer stadtnahen Selbstversorgerhütte
Wer:Kinder und Jugendliche ab ca. 13-16 Jahren
Maximal 16 Teilnehmer*innen

Kosten:


320,- €

Wenn Ihr Kind teilnehmen möchte, Ihnen aber das nötige Geld fehlt, schreiben Sie uns eine Mail an: martin.tiedge(at)new-institut.de. Für diesen Fall haben wir von Sponsoren geförderte, freie Plätze. Wir schauen dann gemeinsam ob noch was frei ist.


Leitung:

Martin Tiedge, Diplom- & Erlebnispädagoge



Leistungen:

    • Betreuung während der Tour durch erfahrene Umwelt- und Erlebnispädagog*innen des N.E.W. Institut e.V., Freiburg
    • Anreise ab Freiburg mit dem Zug
    • Vegetarische Vollverpflegung, lecker und Bio (gekocht wird gemeinsam)
    • Tickets für ÖPNV

     

    Wichtig: Anmeldung und Bezahlung

    • Die Anmeldung erfolgt online.
    • Einfach weiter unten auf den blauen Button klicken und den Online-Anmeldebogen ausfüllen.
    • Die Bezahlung erfolgt per SEPA-Lastschrift. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Konto gedeckt ist. Sonst entsteht eine für Sie kostenpflichtige Rücklastschrift in Höhe von 10 €.
    • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Anmeldung verbindlich ist und im Falle einer Absage Stornokosten auf Sie zukommen.
    • Nach Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail von YOLAWO. Dies kann rund 5 Minuten dauern. Bitte checken Sie Ihren Spam-Ordner, falls die E-Mail nach 5 Minuten nicht bei Ihnen eingetroffen ist.
    • Falls Sie dann noch immer keine E-Mail bekommen haben, rufen Sie bei uns an, 0761-401 44 66. Wir checken dann im Symstem, ob Ihre Anmeldung geklappt hat.
    • Bitte melden Sie Ihr(e) Kind(er) nicht "sicherheitshalber" doppelt an. Das wäre mit Stornokosten verbunden.