Freediving oder Apnoe- Tauchen...

Disziplin: NoFins (ohne Hilfmittel)
Teamsport!
Tieftauchen mit Monoflosse

Freediving- oder Apnoe- Tauchen- bedeutet das Tauchen mit angehaltenem Atem, also ohne Flasche und nur mit einem einzigen Atemzug.
Dieser Sport blickt auf eine lange Vergangenheit zurück, schon die alten griechen tauchten mithilfe eines Steines als Gewicht in die Tiefe und um die Wette. Seit ein paar Jahren entwickelt sich dieser faszinierende Sport langsam von einer Nischen - Sportart zum Breitensport. Es gibt heute mehrere verschiedene Ausbildungssysteme, von denen AIDA und SSI die größten Verbände darstellen.

Die Faszination des Freediving liegt grade zu Beginn in der unglaublichen Steigerung, die beinahe jeder Mensch nach ein paar Stunden erfährt- der Körper ist ohne weiteres in der Lage mehrere Minuten ohne zu Atmen "klarzukommen", bereits nach einem Tag qualifiziertem Training sind 3 Minuten Luftanhalten, 50 Meter Streckentauchen und/oder 15 Meter Tieftauchen drin! Die Weltrekorde in diesen Disziplinen liegen übrigens bei rund 12 Minuten (!!!), 250 Metern weit- und 126 Metern Tieftauchen- alles wie gesagt mit einem einizgen Atemzug!

"Der Gerätetaucher schaut sich um, der Freediver schaut in sich hinein"

Dieses Zitat der Freitauchlegende Jacques Mayol bringt es auf den Punkt- es geht beim Freitauchen nicht um das gewaltsame brechen von Grenzen oder Rekorden, sonder es geht um eine sehr individuelle Innenschau- die meisten Freediver sind unter Wasser in einer Art meditativem Zustand, hervorgerufen durch konzentrierte Entspannungs- und Atemübungen vor Beginn eines jeden Tauchganges. Der Puls und die Atmung werden verlangsamt, der scheinbare Widerspruch von Entspannung und höchster Konzentration ist der Schlüssel zu langen, tiefen und erfolgreichen, aber vor Allem sicheren Tauchgängen.

Neben den "reinen" Freedivern" haben immer mehr Wassersportler erkannt, dass Grundkenntnisse und Fertigkeiten des Apnoe- Tauchens auch viel Nutzen für Ihre Sportart birgt- Surfer und Wellenreiter profitieren vor Allem in pouncto Sicherheit enorm, ebenso Kanusportler oder Tec/ Flaschentaucher. Wer einmal erfahren hat dass auch ohne lange Vorbereitung 2 Minuten unter Wasser kein Problem für den Organismus sind bleibt in brenzligen Siutuationen eher ruhig und spart so wertvollen Sauerstoff- und gewinnt damit Zeit!

(Erlebnis-) Pädagogisch birgt dieser Sport unserer Meinung nach viel Potential, denn in kaum einer Sportart steht die Persönlichkeitsentiwcklung so sehr im Mittelpunkt.

Wir beiten für Kleingruppen und Teams gern massgeschneiderte Workshops an- sportlich oder mit vielen spielerischen Formen, halbtags oder über mehrere Tage, als Sicherheitstraining für Wasser- SportlerInnen oder einfach für Neugierige die ihren Horizont um eine wirklich eindrückliche Erfahrung erweitern wollen. Interesse? Fragen?

Schreibt uns!!!

 

 

Freediving- Videos