Die Historie von N.E.W.

N.E.W. entstand vor vielen Jahren (begonnen mit ein paar verrückten Korsika- Camps anno 1995) aus einer studentischen Initiative heraus an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, nicht zuletzt dank Edmund Kösels für uns damals schon irgendwie fesselnder Auffassung von der Modellierung (erlebnis-)pädagogischen Lernwelten...

Relativ schnell (ok, schnell damals für den studentischen Begriff von Geschwindigkeit...) erfolgten erste Ideen, Produktskizzen und Konzeptionen, die Eintragung als gemeinnütziger Verein (1998) sowie die Anerkennung als freier Träger der Jugendarbeit sowie der außerschulischen Jugendbildung (1998) und erste regelmäßige Aufträge.

Während in den ersten Jahren die Arbeit beinahe ausschließlich ehrenamtlich von zu Hause aus getätigt wurde, entstand neben der ersten Stelle (Geschäftsführung, 2002) auch schnell ein Zukunftsteppich für nunmehr über fünfzig aktive TrainerInnen. Mittlerweile leisten wir uns 5 Festanstellungen und haben irgendwie die fixe Idee, all unsere langjährigen TrainerInnen irgend wann einmal mit einer solchen Anstellung beglücken zu können!

Ein erster Meilenstein in der Entwicklung war mit Sicherheit der Umzug von Kirchzarten in die heutigen Seminarräume in der Villaban Ende 2002 und dem damit gesetzten Zeichen von Stephan und Leif, mit der Erlebnispädagogik endgültig ernst zu machen...

Im Februar 2005 startete im Zuge der immer häufiger angefragten Klassenfahrten die N.E.W. Institut GmbH, um kommerzielle Interessen vom gemeinnützigen Verein zu separieren. Heute sind diese Fahrten unser "Hauptprodukt" und tragen auch das ein oder andere gemeinnützige Projekt finanziell mit!

Es folgten bald einzelne Lehraufträge und bis heute bestehende Kooperationen mit Fach- und Hochschulen.

Seit 2005 gibt es die seitdem ununterbrochen laufende Fortbildungsreihe "Systemisch-Ökosophische Erlebnispädagogik", die sich immer größerer Beliebtheit (und Begeisterung!) erfreuen darf und mit der nächsten Runde über 190 ErlebnispädagogInnen ausgebildet hat!

2009 wurde es uns im Büro zu viel und wir haben Marianne Merz direkt aus der Fortbildung heraus als Assistenz der Geschäftsführung dauerhaft verpflichtet!

2010 ergriff Bernd Schuler die Chance und leitet seitdem den Bereich der Ferienfreizeiten und Camps, der sich wachsender Beliebtheit erfreut und unseren TrainerInnen die Gelegenheit gibt, sich sowohl pädagogisch als auch körperlich (siehe Alpen-X) mal so richtig auszupowern!!!

Mit der Kletterreise in die Türkei etablierte sich unsere kleine, aber feine Outdoor-Reise-Sektion. Die Kletterreise findet 2011 übrigens zum fünften Mal in Folge statt!!!

Ein weiterer erwähnenswerter Schritt dürfte die Gründung der Mainzer "Philiale" (durch Phil Becker) Anfang 2011 sein. Aktuell entsteht im Bayrischen die nächste Dependance... 

Heute treffen jährlich über 1500 Menschen aller Altersklassen auf die Arbeit von N.E.W. Der TrainerInnenstamm wird ständig durch qualifizierte, engagierte und kompetente Menschen erweitert, und natürlich gibts es auch Praktikumsplätze für erlebnispädagogisch interessierte Menschen.