Was uns wichtig ist!

Natürlich könnten wir stundenlang unsere Erlebnispädagogik definieren, begründen, analysieren... Aber manchmal helfen auch wenige Worte und scheinbar banale Gründe, um zu untermauern, wofür wir das tun was wir tun:

Bewegung bei Kindern hilft!

Nicht selten erlebt: Im Rahmen einer Klassenfahrt finden Kinder zurück zu einem bewegten Alltag! Da wird geschwitzt, gearbeitet, gerannt, gewandert, frische Luft geatmet... Ganz normal? Leider heutzutage nicht mehr wie die alarmierenden Zahlen bei Kinderdiabetes zeigen! mehr...

Eine Woche ohne Medien! Geht das?

Und wie! Unsere Klassenfahrten schaffen Primärerlebnisse in Bezug auf Bewegung, Natur, miteinander Sein: Am Feuer sitzen, barfuß im Bach stehen, Klettern,... Dem gegenüber stehen die medialen und mittlerweile virtuellen Welten unserer Medien! Was diese bewirken können lesen Sie hier...

No risk - no fun?!

Mein Opa sagte uns kleinen Jungs manchmal: "Das Leben ist gefährlich, es endet immer mit dem Tod!" Anfangs machte uns das etwas Angst, später war es nur noch ein Witz und heute als nicht mehr ganz so junger Erlebnispädagoge erkenne ich die Weisheit in diesem Spruch.

Heutzutage leben wir nicht nur in der sogenannten "Spaßgesellschaft" und in virtuellen Welten, sondern auch in einer "versicherten Welt". Alles gut versichert und redundant gesichert, die Kids im Airbagauto von Termin zu Termin gefahren... da bleibt das Risiko auf der Strecke (und verhindert natürlich zum Glück viele unnötige Unfälle). Doch Risiko stellt eine Kompetenz dar: Die Gratwanderung, die Tat im Grenzbereich, über seine Kräfte hinauswachsen, mit einem Haufen Angst weitermachen, sich überwinden, schreiend auf den Drachen zurennen (gibts bei uns tatsächlich als Bewegungsspiel), den dunklen Seiten ins Auge schauen... Wir stellen fest, dass unsere Erlebnispädagogik hier eine Lücke ausfüllen kann! Übrigens scheint riskantes Verhalten ein wichtiger Entwicklungsschritt bei Jugendlichen zu sein. Lesen Sie mehr hierzu...

Stressgesellschaft gleich Turboschule??

Üblicherweise ist Erlebnispädagogik viel Action. Action ist ok, wir schätzen aber auch die Momente, die zur Entschleunigung beitragen. Ein wertvolle Kompetenz wie wir finden: Lebensrhythmus finden.

Der folgende Zeit-Artikel befasst sich mit dem Turbogymnasium und dem schlechten Gewissen eines Vaters...

Tauschen Klassenzimmerluft gegen Schwarzwaldluft!

Wer hätte das gedacht? Es gibt nun eine Studie die belegt, dass die Luft in vollen Räumen nicht unbedingt konzentrationsfördernd ist. Das spielt uns ErlebnispädagogInnen mal wieder in die Karten. Irgendwie wussten wir das schon immer... Hier gehts zur Studie

Ein paar Worte zum Essen und Trinken bei N.E.W.

Wie wahrscheinlich schon in den Vorgesprächen erwähnt, legen wir auf die Ernährung der TeilnehmerInnen während des Aufenthaltes bei uns sehr großen Wert. Wichtig sind uns grundsätzlich drei Dinge: Reichlich, hochwertig und lecker!
mehr zu unserer Ernährungsphilosophie...

Und für Hartgesottene ein kleiner Informationsfilm warum wir eher fleischarm kochen:
Meat your Meat...