Kanuwandern am Ognon



Ausgangspunkt für die Kanuwandertour am Fluss Ognon ist der kleine Ort Villersexel am Rande der Südvogesen in der Region Franche-Comté.

Der Fluß Ognon entspringt in den Südvogesen, südöstlich des Col des Croix in der Nähe des Ballon d'Alsace. Er mündet nach über 200km in die Saone. Die mit von uns mit dem Kanu befahren Strecke befindet sich zwischen Ley Aynans und dem Schloß von Orlans und ist ca. 65 km lang.
Zwischen Ley Ayans und Orlans fließt der Ognon in großen Schleifen, mal gemächlich, mal wilder durch die Region des Franch Comte. Wasserrutschen und kleine Wehre sorgen immer wieder für etwas Abwechslung, Aktion und Spaß. Der Fluß selber ist zum größten Teil naturbelassen, führt durch Auwälder, zwischen großen Wiesenflächen hindurch und immer auch wieder an kleinen franz. Dörfchen vorbei.
Die Paddelstrecken sind dabei variabel gestaltbar und orientieren sich an den Wünschen und Möglichkeiten der Teilnehmer.

Das Tour-Konzept:
Im Vordergrund unserer Kanuwandertour steht die Idee, Spaß, Abenteuer und Naturerleben mit erlebnispädagogischen Aktivitäten am und im Wasser zu kombinieren. Von Anfang an gibt es ein klares "Tourziel", welches über einzelne "Etappenziel" zu erreichen ist. Als Gruppe ein gemeinsames Ziel verfolgen, dem man Tag für Tag näher kommt, ist einer der pädagogischen Leitgedanken der Tour. Jeden Tag werden wir unser Camp an einem Ort abbauen, gemeinsam auf dem Fluß in Zweier- und Dreierkandier paddeln und unser Camp an einem neuen Ort wieder errichten. So lernen wir auch täglich neue Umgebungen und Naturräume kennen und bleiben in Bewegung. Die Tage werden durch das "Wanderprinzip" dominiert sein, es bleibt aber immer auch genug Zeit für andere Aktivitäten wie Schwimmen, Bootsrutschen, von Brücken springen, Tiere beobachten, französische Kleinstädte unsicher machen, gemeinsam Spielen etc. Etappenziele sind jeweils immer kleine, und sehr schön gelegene Campingplätze direkt am Fluss. Wir werden vor Ort eine kleine Campingküche aufbauen und gemeinsam kochen.

Alle unsere persönlichen Sachen werden wir in den Booten mitführen, d.h. jede/r bekommt eine Gepäcktonne, in der Kleider und alle persönlichen Dinge verpackt werden. Die eigene Gepäcktonne und das tägliche Packen trainiert die Eigenverantwortung der TeilnehmerInnen während der gesamten Paddeltour. Die Zelte, Schlafsäcke und Isomatten und unsere Campingküche werden aus Platzgründen im Begleitfahrzeug transportiert.

Dieses fünftägige Tourangebot richtet sich aus logistischen, aber auch pädagogischen Gründen vor Allem an kleinere Gruppen und Klassen!