Intrapersonale Erlebnispädagogik

 

Wir unterscheiden im Wesentlichen zwei in der Wirkung differierende "Arten" erlebnispädagogischer Settings: Interpersonale und Intrapersonale.

Diese lassen sich natürlich in der Praxis kaum trennen, aber damit wir hier klar kriegen was gemeint ist tun wir mal so als ginge das:

Interpersonale Settings bringen eine Gruppe, ein Team, ein paar Menschen miteinander in Interaktion. Sie bringen Menschen in Kontakt mit anderen Menschen, es geht um das Miteinander. Die ->Perturbation ist auf die Gruppe ausgerichtet.

Intrapersonale Settings konfrontieren den Menschen mit sich selbst, bringen Mensch mit sich in Kontakt.