Definition Erlebnispädagogik

Definition Erlebnispädagogik

Natürlich finden sich in der gängigen Literatur oder im Netz viele Definitionen. Natürlich hat jeder Mensch seine eigenen Vorstellungen von Definitionen. Unser Studium ist eine Weile her, sodass wir uns um die Definition der Definition nicht allzu viele Sorgen machen müssen. Der folgende Versuch einer Definition stellt unsere Ansicht und unsere Grundhaltung dar- und eine Diskussionsgrundlage- ...nicht mehr und nicht weniger. Über Kritik, Lob, Ergänzungen und Anregungen freuen wir uns sehr! 

 

Definition Erlebnispädagogik:
"Erlebnispädagogik beschreibt einen methodischen und erlebnisorientierten Ansatz, der mittels vielfältigen und naturnahen Settings die Teilnehmenden vor reale Aufgaben, Herausforderungen, Frage- und Problemstellungen und eben erlebnisreiche Eindrücke stellt, deren Umsetzung, Lösung oder Internalisierung gleichzeitig eine positive Veränderung und Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit fördern will."
Stephan Straub & Leif Cornelissen N.E.W.-Institut Freiburg

 

Anmerkung am Rande:
Unsere Definition zu EP wird täglich 30-50 mal gelesen und/oder kopiert. Das ist schön! Wir bestehen bei einer aktiven Nutzung allerdings auf eine Quellenangabe und wünschen uns in den virtuellen Welten eine Verlinkung auf diese Seite oder auf die www.new-institut.de! Danke!