N.E.W. Lagerfeuer-Crêpes

Sie suchen nach einer Alternative zu Stockbrot fürs nächste Zeltlager? Oder suchen nach einem leckeren Einstieg in die Outdoor-Küche? Dann ist das hier etwas für Sie! Dieses Rezept für Lagerfeuer-Crêpes stammt von Phils französischer Oma und wurde von unseren N.E.W. TrainerInnen über Jahre am Lagerfeuer erprobt. 

Crêpes aus dem Lagerfeuer schmecken nicht nur lecker – auch die Zubereitung macht viel Spaß! :)

Zutaten

  • 250g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 EL Öl
  • 500ml Milch
  • Salz
  • etwas Butter (zum Braten in der Muurikka)

So geht's

Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen. Hier die Eier hineinschlagen. Eine Prise Salz hinzugeben. Alles mit einem Holzlöffel vermischen und nach und nach die Milch hinzugeben. Wenn die Zutaten gut vermischt sind den Teig für 2 Stunden ruhen lassen und gelegentlich umrühren, um ihn gut zu belüften.

In der Zwischenzeit Holz sammeln, aufschichten und ein schönes Lagerfeuer entzünden.

Jetzt den Teig nochmal checken: Falls er dicker geworden ist, nochmal einen Schluck Milch hinzugeben.

Das ist es: Das Originalrezept von Phils französischer Oma :)

Vor dem Crêpes backen ein Stückchen Butter in der Muurikka zergehen lassen und so schon mal die Hitze des Feuers testen. Wenn die Butter brutzelt und zischend zerläuft, gut so! Dann hat sie die perfekte Temperatur. Läuft die Muurikka etwas blau an, ist Sie schon zu heiß…

Nun einen Schöpflöffel Teig in die Mitte der Muurikka geben. Wenn Sie eine Muurikka mit Standfüßen verwenden können Sie den Teig mit der Kelle verteilen. 

Wir empfehlen jedoch eine Muurikka mit Haltegriff zu benutzen. Dann können Sie den Teig (wie bei einer normalen Pfanne) durch gefühlvolles Drehen und Schwenken von innen nach außen verteilen, sodass der Crêpe rund und dünn wird. Sie können die Crêpes jetzt entweder direkt über der Glut backen oder durch Flammenhitze garen – mit der Muurikka funktioniert beides.

Es ist Zeit den Crêpes zu wenden, wenn er sich am Rand langsam löst und sich mit einem Pfannenwender gut anheben lässt. Wichtig: Der Crêpe entscheidet, wann der beste Zeitpunkt zum Wenden gekommen ist. Daher den Crêpe nicht aus den Augen verlieren.. 

Von der anderen Seite kurz fertig backen und mit dem Belag Ihrer Wahl genießen. 

Als süßer Belag

  • Zucker
  • Zimt und Zucker
  • Marmelade
  • Schokoaufstrich
  • Honig
  • … 

Als herzhafter Belag

  • Käse
  • Aufstriche
  • Frischkäse
  • Tomaten
  • Pilze
  • ...